Sie haben die WAHL: Kandidat 1, 2…oder?

WBM fordert Mieter auf, sich als Kandidat/Kandidatin für den Mieterbeirat des Quartiers Spittelmarkt bereit zu stellen.

Sie haben die Wahl – Foto: Jandke

Sie erhielten vor kurzem von der WBM die Aufforderung, sich als Kandidat/Kandidatin für den Mieterbeirat (MBR) unseres Wohnobjekts Spittelmarkt bereit zu stellen, der nach 5-jähriger Tätigkeit neu gewählt werden muss.

In diesen 5 Jahren hat der bisherige Mieterbeirat eine umfangreiche Arbeit geleistet. Ein besonderer Schwerpunkt war dabei die Einbringung der Interessen der Mieterinnen und Mieter während der für alle von uns sehr belastenden Modernisierung. Der Mieterbeirat nahm auch Kontakte zur Leitung … weiterlesen

Kooperationsvereinbarung: Sozialverträgliche und bezahlbare Mieten

Senat und Wohnungsunternehmen machen ernst mit der angekündigten Wohnungspolitik für sozialverträgliche und bezahlbare Mieten.

BERLIN – Am heutigen Mittwoch haben die Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher und die Vertreter der 6 städtischen Berliner Wohnungsbaugesellschaften eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, in der unter anderem geregelt ist, dass die Mieten für die rund 300.000 städtischen Wohnungen künftig nur noch um maximal zwei Prozent pro Jahr steigen dürfen.

Foto: Mieterbeirat Berlin-Spittelmarkt / Jandke

Bei Wohnungsvermietungen im Bestand sollen laut dieser Vereinbarung 60 statt bisher 55 Prozent an Menschen mit einem Wohnberechtigungsschein (WBS) gehen, die über eher kleine Einkommen verfügen. Ein Viertel davon sind für besonders bedürftige Gruppen bestimmt, etwa Geflüchtete, Studenten, Obdachlose oder Bezieher bestimmter Transferleistungen. Bei Neubauprojekten sollen 50 Prozent der gebauten Wohnungen an WBS-Haushalte vermietet werden, zu maximal 6,50 Euro je Quadratmeter.

Außerdem wird die Modernisierungsumlage auf sechs Prozent der Kaltmiete begrenzt, bisher lag dieser Wert bei neun Prozent. Beträgt die Nettokaltmiete von Bestandsmietverträgen mehr als 30 Prozent des Netto-Einkommens, kann sie in Härtefällen … weiterlesen

NEUWAHL

Im April / Mai dieses Jahres findet nach 5 Jahren die Neuwahl zum Mieterbeirat statt. Die WBM wird dazu noch einen Aufruf an alle Mieter schicken, sich als Kandidat für diese Wahl zu melden.

Wählen und aktiv werden!

Sie alle haben z.B. erlebt, welche Bedeutung der Mieterbeirat als Interessenvertreter der Mieter besitzt, als wir die Modernisierung hatten. Wer dazu Fragen hat, kann sich gerne auf einer Sondersprechstunde des MBR, die der noch amtierende Mieterbeirat am Montag, dem 20.03.2017 von 17.00 -19.00 Uhr, im Mieterraum Seydelstr. 29 durchführt, über die Arbeit eines Mitgliedes des Mieterbeirates sachkundig machen lassen.

Zusammen wohnen – gemeinsam gestalten

Ihr aktives Mitgestalten ist über die Neuwahl hinaus gefragt: nachdem die Modernisierung unseres Wohnobjektes bis auf ein paar Restarbeiten abgeschlossen sind und wir einen Mieterraum haben, bemüht sich der Mieterbeirat, gemeinsam mit interessierten Mieterinnen und Mietern das Zusammenleben im Wohnobjekt („Quartier“) abwechslungsreicher und interessanter zu gestalten.

Um die vorhandenen Möglichkeiten noch besser durch alle Mieterinnen  und Mieter nutzen zu können, die schon länger hier Wohnenden bei der Schaffung weiterer gemeinsamer Erlebnisse und Aktivitäten zu unterstützen und den neu Zugezogenen bei der Eingewöhnung Hilfe und Unterstützung zu bieten, wendet sich der Mieterbeirat mit an alle Mieterinnen und Mieter.

Umfrage

Bitten geben Sie uns kurz eine offene Antwort: dazu den Fragenbogen hier downloaden und die sie interessierenden Angebote eintragen. Eigene Vorschläge für nicht aufgeführte Interessengebiete ergänzen Sie bitte. Den ausgefüllten Fragebogen bitte innerhalb der nächsten Tage in den Briefkasten des Mieterbeirates (Sydelstraße 36) stecken. Hier einige Beispiele:

  • Literatur- / Lesegruppe
  • Foto- / Filmgruppe
  • Spielegruppe Karten
  • Spielegruppe Skat
  • Spielegruppe Schach
  • Schneidergruppe
  • Handwerkergruppe
  • Gemütliches Beisammensensitzen bei Kaffee und Kuchen
  • Diskussionsgruppe aktuelle Politik
  • Mutter- und Kindgruppe
  • Beratungsgruppe für neue Mieter aus anderen Ländern

Mitmachen – egal ob als Teilnehmer oder als Mitgestalter bei der Organisation – Ihre Bereitschaft sich einzubringen ist erwünscht.

Ihr Mieterbeirat

Werkstoff-Container

Die WBM stellt zusätzlichen Container für Werkstoffe auf.

Was alles in die sogenannte Werkstofftonne rein darf (oder nicht) finden Sie auf der Webseite Werkstofftonne-Berlin.

Plaste / Plastik hier rein, Entsorgungskosten sparen!

Plaste / Plastik hier rein, Entsorgungskosten sparen!

Wie Sie sicher schon bemerkt haben, wurde ein zusätzlicher Container für Plasteabfälle (Werkstoffe) auf dem Müllplatz aufgestellt. Im Zusammenhang damit weist unser Hausmeister, Herr Apel, darauf hin, dass viel Papier und Plaste im normalen Hausmüll entsorgt wird. Dadurch gehen wichtige Rohstoffe verloren und steigen zusätzlich die Kosten für die Mieter für die Müllentsorgung.

Diese Kosten fallen, wie Sie sicher wissen, bei der Mülltrennung in die Papier- und Plastecontainer nicht an. Der Mieterbeirat bittet Sie daher in unser aller Interesse, das Papier und die Plaste in die dafür vorgesehenen Container zu entsorgen.

Sprechstunden

Die Mietersprechstunden des Mieterbeirates und die öffentlichen Sitzungen des Mieterbeirates finden im Mieterraum (Seydelstraße 29, Zugang von der Straßenseite) wie folgt statt:

  • Donnerstag 09.03.2017 17.00 – 19.00 Uhr
  • Donnerstag 13.04.2017 17.00 – 19.00 Uhr
  • Donnerstag 11.05.2017 17.00 – 19.00 Uhr
  • Donnerstag 08.06.2017 17.00 – 19.00 Uhr

Bitte nutzen Sie auch diese Gelegenheiten, Ihre Fragen und Probleme an den Mieterbeirat heranzutragen.

Resümee 2016: Zur Arbeit des Mieterbeirates

Der Mieterbeirat Berlin-Spittelmarkt gibt Auskunft zu seiner Arbeit im Jahr 2016.

BERLIN-SPITTELMARKT – Es war ein Jahr vieler Aktivitäten. Lesen Sie heute unser Resümee zu: Mietersprechstunden, Modernisierung(en), U-Bahntunnel, Nachbargebäude, Müll, Tor, Hoffest…

WBM-Objekt Berlin-Spittelmarkt nach Modernisierung – Foto: arts4PR

Die Mietersprechstunden des Mieterbeirates wurden regelmäßig durchgeführt, in den meisten Fällen konnte der Mieterbeirat Anregungen, Hilfe und Unterstützung geben. Das betrifft auch die Anfragen an den Mieterbeirat, die über den Briefkasten des Mieterbeirates in der Seydelstraße 36 oder durch persönliches Ansprechen an ihn erfolgten. Der Mieterbeirat berät gegenwärtig, wie die Sprechstunden interessanter gestaltet werden sollten, damit vor allem unsere älteren und die neu zugezogenen Mieter noch besser davon profitieren können. Vorschläge und Hinweise der Mieterinnen und Mieter dazu nimmt der Mieterbeirat gerne entgegen.

Die Sprechstunden werden 2017 jeden 2. Donnerstag im Monat von 17.00 – 19.00 Uhr im Mieterraum Seydelstraße 29 (Zugang Straßenseite) stattfinden.

Humor trotz „endloser“ Modernisierung

Der Mieterbeirat hat auch nach der offiziellen Beendigung der Modernisierung im November 2015 daran mitgewirkt, dass die noch nicht abgeschlossenen Arbeiten schnellstmöglich beendet werden. Wir hoffen, dass auch die letzten noch offenen Arbeiten dazu baldmöglichst abgeschlossen werden. Insgesamt können wir feststellen, dass die Ergebnisse der Modernisierung durch fast alle Mieterinnen und Mietern positiv bewertet werden und insgesamt zu einer Verbesserung des Wohnwertes geführt haben.

Der Mieterbeirat dankt allen Mietern, die trotz … weiterlesen

Schließen